Das Michelsamt ist eine Hochebene zwischen dem Luzerner Seetal mit dem Baldeggersee und dem Suhrental mit dem Sempachersee.

Ab dem Schweizer Paraplegikerzentrum SPZ kann man mit dem Handbike auf viele Arten ins Michelsamt gelangen. Bekannter sind asphaltierte Nebenstrassen welche mit dem Strassen-Handbike gefahren werden.

Ich wählte für einmal die CrossCountry Variante über Feld-, Wald- und Wiesenwegen.

Das Michelsamt liegt ca 150 bis 200 Meter höher als der Sempachersee, so dürfen immer ein paar Höhenmeter gefahren werden.

Die Tour

Wie schon erwähnt startete ich im SPZ, fuhr auf dem Strandweg bis nach Sempach Station.  Am Bahnhof vorbei. In Gottsmänigen bog ich rechts in den ausgeschilderten Radweg richtung Osten.

Beim Gehöft Adelwil fuhr ich in den Karrweg und folgte diesem erst über offenes Feld bis zur Autobahn. Von dort über Feld- und Wiesenwegen nach Rain. Ich folgte dem Radweg 67, später 599 um Hildisrieden herum, an Neudorf vorbei bis nach Beromünster.

Ab Beromünster fuhr ich auf dem Radweg 84 über Grüt nach Schenkon. Von Dort dem See entlang bis zum Ausgangspunkt.

Fazit

Eine schöne CrossCountry Tour in einere lieblichen, ländlichen Gegend. Immer wieder kann man das Panorama auf die Alpen geniessen.
Diese Runde weist einen relativ hohen Anteil an asphaltierten Strassen auf und ist somit auch für Touren-Handbikes bestens Geeignet.

Sehr zu entfehlen ist die Runde für E-Handbiker.

 

 

 

SPZ – Michelsamt als PDF
Download_SPZ-Michelsamt.gpx

Gesamtstrecke: 44.34 km
Gesamtanstieg: 715 m